Fujitsu Deutschland misst dem Standort eine ganz besondere Bedeutung bei. Entsprechend sind die zehn Grundsätze der Charta für das Unternehmen wichtig, da sie eine solide Grundlage dafür bilden, gemeinsam mit den anderen Charta-Unterzeichnern die Potenziale der digitalen Vernetzung gezielt erschließen und entwickeln zu können.
Für Dr. Rolf Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung Fujitsu Deutschland, war es daher nur konsequent, dass Fujitsu die Charta unterzeichnet: „Wir haben vor kurzem eine Studie zum Stand der Digitalisierung in Europa und in Deutschland durchgeführt. Dabei hat sich eines sehr deutlich gezeigt: In allen Bereichen von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft gibt es noch Unsicherheiten über den richtigen Digitalisierungskurs. Gleichzeitig werden die enormen Chancen und der Handlungsdruck gesehen. Es gibt erheblichen Aufklärungs- und Diskussionsbedarf“.
Die Charta bietet hierfür Orientierung und Fujitsu will sich durch sein Engagement dafür einsetzen, die Innovationskraft in Deutschland sowie Wohlstand und Wachstum zu stärken, die Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern und eine nachhaltige Entwicklung zu fördern.

Kommentar hinzufügen

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *