Im Vorfeld der Zukunftskonferenz der Initiative D2030 findet am heutigen Mittwoch, 5. Juli 2017 ab 16:30 Uhr, ein Gespräch unter anderem mit Mitgliedern der Charta digitale Vernetzung statt. Die Gesprächsrunde mit den Charta-Vorstandsmitgliedern Markus Wartha, Jens Mühlner, Prof. Dr. Christoph Igel sowie Bernd Wiemann von der Firma deep innovation GmbH wird durch den bekannten Wirtschaftspublizisten Gunnar Sohn moderiert werden. Alle Teilnehmer werden sich aus verschiedenen Gegenden Deutschlands einem Online-Hangout zuschalten. Inhaltlich wird sich das Gespräch am Leitthema sowie dem Ziel der Konferenz orientieren, der Entwicklung einer „Landkarte für die Zukunft Deutschlands“. Die von D2030 identifizierten Kernfragen werden dabei auch in Verbindung mit den Grundsätzen der Charta digitale Vernetzung betrachtet. Insgesamt sind vier Themenschwerpunkte für die Diskussion vorgesehen:

  1. Wie steht Deutschland zu Veränderung und Fortschritt – welche Bedeutung haben Innovationen in der Zukunft?
  2. Wie bilden die D2030-Szenarien die Auswirkungen der Digitalisierung ab – sind die Dimensionen der Veränderung richtig erfasst?
  3. Führen wir in Deutschland die richtigen Diskussionen – welche Schlüsselfaktoren sind für die zukunftsgerechte Gestaltung der Gesellschaft von besonderer Bedeutung?
  4. Kann Deutschland mit der Geschwindigkeit der Entwicklung mithalten – wie kommen wir schnell genug von Erkenntnissen zur Umsetzung?

 

Das etwa einstündige Gespräch wird live übertragen und kann auf dieser Seite sowie den Web-Auftritten von D2030 verfolgt werden unter:

www.d2030.de

www.diezukunftbeginntjetztblog.wordpress.com

https://www.facebook.com/deutschland2030

 

Die Zukunftskonferenz der Initiative D2030 findet am 6. und 7. Juli 2017 in Berlin statt. Weitere Informationen unter folgendem Link:
https://www.d2030.de/zukunftskonferenz/

Kommentar hinzufügen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *