Heute gründeten zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft in Berlin den Verein „Charta digitale Vernetzung“. Der Verein ist ein klares Zeichen für die Vertrauensbildung in die Möglichkeiten der Digitalisierung. Die Unterzeichner der gleichnamigen Charta setzen damit ihre Ankündigung von der CeBIT 2016 um und schaffen durch die Gründung eine Basis für ein nachhaltiges Engagement in den Standort.

Ziel des Vereins ist es, Unternehmen, Verbrauchern, Wissenschaft und Politik eine fundierte Orientierung beim Aufbau eines zukunftsgerechten Standorts Deutschland und Europa zu geben und ein gemeinsames digitales Verständnis zu etablieren. Durch ihre Mitgliedschaft verpflichten sich namhafte Unternehmen und Institutionen, eine gesamtgesellschaftliche Basis für die Diskussion um die digitale Verantwortung zu schaffen und diese inhaltlich aktiv zu gestalten.

Grundlage sind zehn Leitlinien, die unter anderem den Umgang mit Daten, eine diskriminierungsfreie Teilhabe, Bildung und Qualifikation sowie die Bereitschaft zum Dialog mit Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft thematisieren.

Dazu Michael Voegele, neu gewählter Vorstandsvorsitzender des Vereins und CIO der adidas AG: „Der Verein wird zukünftig ein wichtiges Organ sein, um einen Ausgleich zwischen den Chancen und Risiken der Digitalisierung zu schaffen. Wir werden uns proaktiv in die Gestaltung eines verantwortungsvollen Übergangs zur digitalen Gesellschaft einbringen.“

Durch Dialog, Information, Kooperation und einem Blick auf das eigene Tun werden bereits in diesem Jahr Maßnahmen konkret entwickelt und durchgeführt.

 

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich gerne an:

Pressekontakt
Projektbüro „Charta digitale Vernetzung“
Daniel Ott
Tel. +49 30 288747-0
Mobil +49 151 17450532
ott@mc-quadrat.com


Über den Verein „Charta digitale Vernetzung“

Der Verein „Charta digitale Vernetzung“ ist das Ergebnis einer Unternehmensinitiative, hervorgegangen aus dem Nationalen IT-Gipfel. Inhaltliche Grundlage des Vereins sind zehn Grundsätze zu verschiedenen Aspekten der digitalen Vernetzung, welche die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Potenziale sowie den Umgang mit Daten, Infrastrukturen und Standards thematisiert.
Mit der Mitgliedschaft im Verein unterstreichen die Unternehmen ihr Engagement für die Grundsätze der Charta. Zu den Gründungsmitgliedern gehören u. a. Adidas, Bosch Robert GmbH, BVDW, Cisco, DATEV, Deutsche Telekom, Deutsch-Malayische Gesellschaft, DFKI, EDASCA SCE, Elsevier, esri Deutschland, Fujitsu, HPI, Intel, TIMA, VATM, Nokia.
Mit der Gründung des Vereins besteht nun auch für Privatpersonen die Möglichkeit, sich für die Grundsätze der Charta zu engagieren.

Kommentar hinzufügen

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *