Digitalisierung sei nicht nur eine Technologiefrage, sondern auch eine Managementaufgabe. So argumentierte Charta-Vorstandsmitglied Jens Mühlner in seinem Vortrag auf der Jahrestagung des Nachhaltigkeitsnetzwerks B.A.U.M. am 14. November in Bonn. Die Veranstaltung, die unter der Überschrift „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ stand, fand großen Anklang bei den Teilnehmern. Renommierte Sprecher hielten Impulsreferate, denen World Cafés und Design-Thinking-Sessions folgten sowie eine abschließende Podiumsdiskussion.

Das Thema Digitalisierung, seine Teilaspekte und Auswirkungen wurde von vielen Seiten beleuchtet. Neben technischen und wirtschaftlichen Fragen ging es auch um Folgen für die Umwelt sowie soziale und kulturelle Gesichtspunkte. Vor allem die sozialen Aspekte betonte Jens Mühlner. Er sprach von Vertrauen als Kapital der digitalen Gesellschaft und der neuen „Corporate Digital Responsibility“. „Veranstaltungen wie die B.A.U.M.-Jahrestagung sind von zentraler Bedeutung für den gesellschaftlichen Diskurs, der nicht hinter dem technologischen Fortschritt zurückbleiben darf“, so Mühlner.

Zahlreiche Berichte zur Veranstaltung sind unter folgender Web-Adresse zu finden:

https://digitalnhblog.wordpress.com/

Kommentar hinzufügen

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *